Navigation
Malteser Bingen

Demenzdienst: "Miteinander-wir-Telefon“ der Malteser in Corona-Zeiten

31.03.2020
"Miteinander-wir-Telefon“: Die Malteser in Bingen haben ihr Angebot im Demenzdienst aufgrund der Corona-Pandemie an die veränderte Situation angepasst. Foto: Malteser
"Miteinander-wir-Telefon“: Die Malteser in Bingen haben ihr Angebot im Demenzdienst aufgrund der Corona-Pandemie an die veränderte Situation angepasst. Foto: Malteser

Der Demenzdienst der Malteser in Bingen stellt im Zuge der Corona-Pandemie das Angebot an fachlicher Beratung und Betreuung vorerst auf den telefonischen Kontakt um. Betreute Klienten, pflegende Angehörige und weitere Ratsuchende erhalten Beratung und Unterstützung von geschulten Helferinnen und Helfern am "Miteinander-wir-Telefon“ der Malteser. Fragen rund um Pflege und Betreuung der erkrankten Angehörigen werden fachkundig beantwortet. Ebenso willkommen sind allgemeine Fragen rund um Hilfsangebote im Corona-Alltag.

Hohe Belastung für Erkrankte und ihre Familien
„Unsere Angebote für dementiell veränderte Menschen und ihre pflegenden Angehörigen bestehen weiterhin. Wir haben diese aufgrund der aktuellen Situation vorerst auf den neuen Kanal Telefon umgestellt“, erläutert Daniela Hütter, Standortkoordinatorin Demenzdienst Bingen. Die Malteser sind besonders jetzt für Menschen in Not da. „Die Möglichkeiten der Bewegung und Beschäftigung sind für die Erkrankten derzeit sehr eingeschränkt. Dies ist eine hohe Belastung für alle Betroffenen und deren Angehörige“, weiß Daniela Hütter. Ehrenamtliche des Demenzdienstes stehen gerne als Gesprächspartner zur Verfügung und haben ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte. Die Unterstützung per Telefon erfordert ein hohes Maß an Sensibilität. „Unsere Helferinnen und Helfer sind geschult und verfügen über ein hohes Maß an Fachwissen und Erfahrung“. Sie passen sich den veränderten Bedingungen in der Kommunikation an. Ebenso werden weitere Hilfsangebote im Corona-Alltag vermittelt, wie beispielsweise der Malteser Einkaufsdienst oder der Menüservice. „Wir können momentan nicht persönlich kommen, doch sind wir gerne für Sie da! “, betont Daniela Hütter.

Ratsuchende und Interessierte melden sich bei Daniela Hütter oder Karin von Dobbeler-Brand, Standortkoordinatorinnen Demenzdienst, unter Telefon 06721/185 88-141 und per E-Mail an daniela.huetter(at)malteser(dot)org.

Online Spenden

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE87 3706 0193 4006 1550 10  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX