Navigation
Malteser Bingen

Verein „Helfer sind tabu" wünscht schöne Fastnacht

09.02.2018
Der Verein „Helfer sind tabu“ wünscht allen Närrinnen und Narren viel Freude und Spaß. Foto: Malteser

Der Verein „Helfer sind tabu“ wünscht allen Närrinnen und Narren viel Freude und Spaß über die tollen Tage. „Feiern Sie schön. Denken Sie bitte auch an die zahlreichen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die für Ihre Sicherheit sorgen - als Ersthelfer, Feuerwehrmann oder bei der Polizei", appelliert der Vorsitzende des Vereins, Dr. Stefan Cludius von der Kreisverwaltung Mainz-Bingen an die Feiernden. „Unzählige Menschen sorgen in ihrer Freizeit als Ehrenamtliche im Rettungsdienst oder bei der Feuerwehr und bei der Polizei dafür, dass sie unbeschwert feiern können. Dass stets dann jemand zur Stelle ist, wenn Sie Hilfe benötigen. Sei es bei der Straßenfastnacht oder in den Sälen und Hallen." Diese Menschen sollen bei ihrer oft lebensrettenden Arbeit nicht behindert, beleidigt oder bedroht werden, schließlich könnte jeder aus welchem Grund auch immer in eine Notsituation kommen und selbst auf Hilfe angewiesen sein.

Der Verein „Helfer sind tabu“ wurde Anfang Januar 2018 gegründet. Er ging aus der gleichnamigen Initiative der Rettungsdienstbehörde des Landkreises Mainz-Bingen, Polizei und Feuerwehr in der Stadt Mainz sowie die Hilfsorganisationen DRK, ASB, Malteser, Johanniter und des Rettungsdienstes Corneli hervor. Ziel sind Öffentlichkeitsarbeit, die Schulung von Helfern in Deeskalationstechniken und die Entwicklung eines Tools zur einheitlichen Erfassung von Übergriffen und Gewalt gegen Helfer.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE87 3706 0193 4006 1550 10  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX